XPS-Finanzsoftware

Professionelle Software für Finanzplanung und Ruhestandsplanung

Software für Ruhestandsplanung

Kriterien für professionelle Ruhestandsplanung

Ruhestandsplanung muss heute aufgrund des Alterseinkünftegesetzes die Steuerlast im Ruhestand berücksichtigen und natürlich auch die zu erwartenden Beiträge in der Kranken- und Pflegeversicherung.

Da die „kalte Progression“ auf Dauer zumindest teilweise von der Politik ausgeglichen wird, sollte eine professionelle Software für Ruhestandsplanung auch einen partiellen Inflationsausgleich im Steuertarif berücksichtigen. Ansonsten werden Durchschnittsverdiener im Ruhestand zu Spitzensteuerzahlern, was an der Realität vorbeigeht.

Neben der Statusanalyse bietet der XPS-Rentenplaner einen Vorschlagsgenerator, der die Rentenlücke renditeoptimal schließt. Für die Suche nach der optimalen Lösung verwenden wir insgesamt drei verschiedene mathematische Algorithmen. Die beste Lösung aus diesen drei Algorithmen „gewinnt“.

Dabei berücksichtigen wir unter anderem auch die Kürzung der gesetzlichen Rente, falls eine Entgeltumwandlung in der BAV in dem Vorschlag enthalten ist.

Weiche Faktoren, die beispielsweise die Vorteilhaftigkeit von Investmentfonds gegenüber von Rentenprodukten beschreiben, kann der Berater ebenso in die Optimierung mit einfließen lassen.

Interessiert? Dann rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine E-Mail.

© XPS-Finanzsoftware GmbH | Impressum